Ex-Bundestrainer will Kinder begeistern

0

Spaß am Sport vermitteln, Teamgeist fördern und Talente entdecken – mit diesen Zielen startet ab Montag die Impulswoche.

Mit sichtlichem Vergnügen warfen sie Bälle hoch und einander zu. Ein kleiner Vorgeschmack auf kommende Woche, wenn die Projektwoche der IFZW-Impulsstiftung in der Einrichtung an der Pölbitzer Stephan-Roth-Straße Station macht. Mittendrin im Getümmel hockte der ehemalige Handball-Bundestrainer der Frauen, Dago Leukefeld.

ZWICKAU — Vor dem Mittagessen haben sich 13 Mädchen und Jungen der Kindertagesstätte „Krümelkiste“ gestern nochmal austoben dürfen. Mit sichtlichem Vergnügen warfen sie Bälle hoch und einander zu.

Ein kleiner Vorgeschmack auf kommende Woche, wenn die Projektwoche der IFZW-Impulsstiftung in der Einrichtung an der Pölbitzer Stephan- Roth-Straße Station macht. Mittendrin im Getümmel hockte der ehemalige Handball-Bundestrainer der Frauen, Dago Leukefeld. „Wir wollen Impulse setzen für den Handball“, sagte der 49-Jährige. Und das nicht nur an einem Aktionstag, sondern eine ganze Woche lang.
Gemeinsam mit Trainern und Spielerinnen des Handball-Zweitligisten BSV Sachsen will Leukefeld Werbung für den Sport machen und zur aktiven Bewegung animieren. Am Montag geht’s los. Auf dem Programm stehen Schnupperkurse in Grundschulen und Kindereinrichtungen.

Das soll kein reines Handballtraining werden. Spielformen und turnerische Elemente sorgen für Abwechslung. „Wir wollen die Kinder für den Sport begeistern und motivieren“, nennt Leukefeld als Ziel. Es wird keine einmalige Aktion sein. Angestrebt ist eine nachhaltige Wirkung. „Wir werden das in den nächsten Jahren fortführen und die Kontakte pflegen. Vielleicht ergibt sich daraus auch eine Kooperation“, hofft der 49-Jährige.

Die Idee für die Projektwoche entstand durch die Zusammenarbeit der Impulsstiftung mit dem BSV Sachsen. „Es liegt uns am Herzen, so früh wie möglich Bewegung zu fördern und Gemeinschaftssinn zu entwickeln“, betonte Mechthild Aßmann, geschäftsführender Vorstand der Impuls-Stiftung. „Wir sind davon überzeugt, dass Kinder und Jugendliche gerade im Bereich Mannschafts-Leistungssport wichtige Impulse für einen bewussten Umgang mit sich selbst und für das Miteinander bekommen.“ Seit 2011 unterstützt die Stiftung die Nachwuchsarbeit des Handballvereins. Isabella Glaser vom BSV Sachsen war überrascht vonder großenResonanz: „Wir haben 1400 Meldungen bekommen. Das stößt an unsere Kapazitätsgrenze.“ In der ersten Impulswoche sollen rund 1000 Kinder in den Genuss einer Sportstunde mit Dago Leukefeld kommen.

Für Glaser ist der frühere Nationaltrainer eine „Gallionsfigur des Frauenhandballs“. Er betreute nicht nur die Auswahlteams der DHB-Damen und -Juniorinnen, sondern war verantwortlicher Coach bei mehreren Erstligisten (HSG Blomberg-Lippe, DJK/MJC Trier, Thüringer HC). „Wir freuen uns, dass es gelungen ist, ihn nach Zwickau zu holen, um seine Erfahrungen für den Verein nutzen zu können“, erklärte Glaser. Die Kinder erhalten kompetente Betreuung. Und nebenbei kann sich der BSV gleich nach Kandidaten für seine Mini-Stützpunkte umschauen.

Die Impulswoche erfüllt mehrere Aufgaben. „Wir wollen was fürs Image des Vereins tun und unserer sozialen Verantwortung gerecht werden“, unterstrich Dago Leukefeld. Er freut sich schon auf das Training in den Schulen und Kindereinrichtungen. „Wir warten nicht, dass die Talente zu uns kommen. Wir gehen da hin, wo die Kinder sind.“

Autor: Thomas Croy, erschienen in: Freie Presse am 26.10.2012

0
Share.

Comments are closed.