Handballcamp Dittershausen

0

Vom 2. bis 3. September fand ein Handballcamp in Dittershausen statt.

2015-09-29-09.40

Tagesbericht – 02.09.2015 – von Paula Bachmann und Madita Probst

Der erste Tag des Elite-Camps begann mit einer freundlichen Begrüßung durch Trainer Dago Leukefeld. Nach einem gemeinsamen Aufwärmen und dem Einwerfen der Torhüterinnen stand Technikschulung auf dem Programm.

In Zusammenarbeit mit Dago arbeiteten wir individuell an unseren Schlagwürfen. Er gab uns hilfreiche Tipps, die jede Einzelne versuchte, so gut wie möglich umzusetzen. Um unseren bisherigen Stand im Bereich Positionswurf zu zeigen, sollte jeder abschließend ein paar Würfe von seiner Position durchführen. Nach dieser Aktion hatten wir in einer

längeren Pause Zeit, eine Kleinigkeit zu essen. Währenddessen führte Dago mit der zweiten Gruppe ebenfalls eine Trainingseinheit durch.

Nach der kleinen Stärkung ging es in die zweite Runde, in der wir weiterhin an unseren Schlagwürfen arbeiteten. Zusätzlich schulten wir unser Angriffsverhalten durch einige Übungen. Die Zeit verging wie im Flug und der der Tag neigte sich dem Ende.

Das Training bereitete allen viel Spaß und Freude und wir hoffen, dass wir das Neugelernte auch in Zukunft anwenden werden. Außerdem freuten sich alle 28 motivierten Spielerinnen über die Jacke und die Geschenke von Tupperware und wollen sich ganz herzlich dafür bedanken.

Tagesbericht – 03.09.2015 von Emma

Das Camp hat mir gut gefallen. Ich finde Dago Leukefeld hat uns sehr gut trainiert. Er hat kein extrem anstrengendes Training gemacht. Er hat während des Trainings regelmäßig Pausen gemacht, um der Gruppe etwas zu erklären. Vor allem fand ich gut, dass er uns, wenn wir einen Fehler gemacht haben, ermutigt hat, es beim nächsten Mal besser zu machen.

Deshalb hatte ich keine Angst, etwas falsch zu machen.

In den vier Trainingseinheiten habe ich schnell und viel gelernt. Ich habe versucht, die Korrekturen von Dago sofort umzusetzen und das, was nicht funktioniert hat, werde ich in der Zukunft lernen. In den Trainingseinheiten haben wir z.B. an unserem Schlagwurf gefeilt, indem Dago jeder einzelnen Spielerin erklärt hat, was sie falsch macht und wie sie es besser machen soll.

Ein paar Spielerinnen haben einen neuen 1 gegen 1 Trick gelernt. Am besten haben mir die Trainingseinheiten gefallen, in denen wir mit den Air-Bodys trainiert haben und danach 1 gegen 1 gegangen sind. Besonders gut fand ich auch, dass mit uns sehr unterschiedliche Übungen gemacht wurden, von der richtigen Schlagwurfauslage, Stabilisationsübungen, 1 gegen 1 Tricks, bis hin zu Turnübungen.

Nicht so gut fand ich, dass die Leistungsstärken der Spielerinnen in unserer Gruppe zu unterschiedlich waren. Ich hätte gerne mal 1 gegen 1 gegen mindestens gleich gute Spielerinnen gespielt.

Aus dem Trainingscamp nehme ich mit, dass ich beim Handballspielen mehr Stabilisation, speziell in den Beinen und allgemein mehr Körperspannung brauche. Ich würde das Camp gerne wiederholen.

Emma H.

… und hier findet Ihr auch noch ein paar Schnappschüsse.

0
Share.

Comments are closed.