Warning: Use of undefined constant who_is_online_widget_register - assumed 'who_is_online_widget_register' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /mnt/hosts/h1169185/www/www.leukefeld-handball.de/wp-content/plugins/who-is-online/who-is-online.php on line 167 Bericht im Weser Kurier ⋆ Leukefeld Handball

Bericht im Weser Kurier

0

Lesen Sie hier den kompletten Artikel:

Dago Leukefeld, hochdekorierter Coach, richtet für B- und C-Juniorinnen der TS Hoykenkamp und der HSG Hude/Falkenburg ein Handball-Camp aus.

Dago Leukefeld ist ein hochdekorierter Handball-Coach. Ein kleiner Blick in seine Vita reicht, um zu dieser Erkenntnis zu gelangen: Der 56-Jährige gewann mit den Damen der DJK/MJC Trier im Jahr 2003 die Deutsche Meisterschaft. Mit den Handballerinnen des Thüringer HC mischte er 2009 den EHF-Challenge-Cup auf, als er das Team bis ins Finale des europäischen Wettbewerbes führte. Außerdem leitete er von 2000 bis 2001 die Geschicke bei der deutschen Nationalmannschaft der Frauen.

Und nun kommt der Inhaber der EHF-Master-Coach-Lizenz, dem höchstmöglichen Trainerschein im Handball, nach Hoykenkamp. Was der 56-Jährige dort am kommenden Wochenende macht? Die Antwort: Leukefeld richtet für die B- und C-Juniorinnen der HSG Hude/Falkenburg und der TS Hoykenkamp eines seiner Handball-Camps aus. „Die C-Juniorinnen spielen in der nächsten Saison dann ja auch in der Oberliga-Vorrunde. Sie sollen noch mal einen Schritt nach vorne machen. Das Camp ist auf eine reelle Förderung ausgelegt, aber der Spaß soll natürlich nicht zu kurz kommen“, erklärt Dean Schmidt, Koordinator für die weibliche Jugend bei der HSG Hude/Falkenburg.

Den Kontakt zu Dago Leukefeld stellte die Huderin und ehemalige Nationalspielerin Sabine Kalla her. „Beide kennen sich noch aus der Bundesliga. Sabine kam auf die Idee und musste mich dann auch nicht wirklich überzeugen“, schildert Schmidt. Zum ersten Mal hat die HSG Hude/Falkenburg ein solches Handball-Camp aber nicht zu Gast. Bereits vor einigen Jahren habe es das schon mal gegeben, erinnert sich der HSG-Juniorinnenkoordinator.

Das Trainingslager mit dem ehemaligen Bundescoach beginnt am Freitag und endet am Sonntag. Während dieser Zeit werden die Spielerinnen in der Halle in Hoykenkamp auch übernachten. „Ich bin der Turnerschaft dankbar, dass das klappt. Das zeigt, wie gut die Zusammenarbeit mittlerweile ist. Die C-Jugend ist ja auch eine Spielgemeinschaft“, freut sich Schmidt.

Über die drei Tage verteilt werden die Nachwuchstalente – neben den B- und C-Juniorinnen werden auch einige D-Jugendspielerinnen dabei sein – mit dem EHF-Master-Coach und dessen Team an ihrer Pass- und Wurftechnik feilen. Außerdem stehen verschiedene Übungen zur Kraft- und Konditionsstärkung genauso auf dem Programm wie Kleingruppenspiele. „Und die Spielerinnen erhalten eine individuelle Abwehrschulung. Für uns Trainer wird es spannend zu sehen sein, wie Dago als EHF-Master-Coach das alles umsetzt“, freut sich Schmidt und ergänzt: „Für uns ist das ebenfalls eine Fortbildung.“ Letztendlich gehe es nämlich auch um Nachhaltigkeit. So hat er bereits eine Idee, wie das Ganze im nächsten Jahr fortgesetzt werden könnte. Wie diese genau ausschaut, möchte er allerdings noch nicht verraten.

Nico Nadig, 30. Juni 2019

2+
Share.

Comments are closed.